Artikel   1   2   
Anmeldung zum Newsletter

Die dritte Dimension

Prä­zi­sion und Si­cher­heit durch 3D-​Implantate

Das Set­zen ei­nes Im­plan­tats er­for­dert sorg­fäl­tige in­di­vi­du­elle Pla­nung, da­mit der dar­auf be­fes­tigte Zahn­er­satz si­cher, fest und dau­er­haft hält und ge­nau so per­fekt funk­tio­niert wie die ei­ge­nen Zähne. Um ein op­ti­ma­les Er­geb­nis zu er­zie­len, set­zen wir auf die com­pu­ter­un­ter­stützte 3D-​Diagnostik.

Ein Im­plan­tat stellt auch an ge­übte Spe­zia­lis­ten hohe An­for­de­run­gen: Denn es gibt im­mer wie­der Si­tua­tio­nen, in de­nen es – bei al­ler Er­fah­rung – schwie­rig ist, den op­ti­ma­len Sitz der künst­li­chen Wur­zeln im Kie­fer­kno­chen zu be­stim­men. Zum Bei­spiel, wenn zu we­nig Kie­fer­kno­chen vor­han­den ist, die Po­si­tion von Nach bar­zäh­nen un­vor­teil­haft oder der Ver­lauf sen­si­bler Ner­ven­bah­nen nicht ein­deu­tig ist. Zwei­di­men­sio­nale Rönt­gen­bil­der bie­ten in die­sen Fäl­len keine ab­so­lute Si­cher­heit für die op­ti­male Po­si­tio­nie­rung des Im­plan­tats.

Im­plan­tate in 3D

Die vir­tu­elle drei­di­men­sio­nale Im­plan­tat­pla­nung bie­tet eine neue Di­men­sion für die Pla­nungs- und Be­hand­lungs­si­cher­heit: Die hoch­mo­derne Com­pu­ter­dia­gnos­tik er­mög­licht es, an­hand di­gi­tal er­stell­ter Fo­tos und Rönt­gen­auf­nah­men viele Schritte im Vor­aus zu si­mu­lie­ren. Mit­tels ei­ner spe­zi­el­len Pla­nungs­soft­ware kön­nen wir die Kno­chen­si­tua­tion drei­di­men­sio­nal be­ur­tei­len und Im­plan­tate mil­li­me­ter­ge­nau po­si­tio­nie­ren, um be­nach­barte Zähne und emp­find­li­che Struk­tu­ren wie Ner­ven oder Kie­fer­höhle zu scho­nen. Aus der am Com­pu­ter­fest­ge­leg­ten op­ti­ma­len Im­plan­tat­po­si­tion wird in un­se­rem zahn­tech­ni­schen La­bor eine Bohr­scha­blone ge­fer­tigt, die wäh­rend des Ein­brin­gens der Im­plan­tate die In­stru­mente ex­akt führt.

Com­pu­ter kön­nen die Kunst­fer­tig­keit ei­nes er­fah­re­nen Zahn­arz­tes si­cher nicht er­set­zen, sie er­hö­hen aber die Prä­zi­sion und Si­cher­heit bei ei­nem Ein­griff – ein Ge­winn für Arzt und Pa­ti­ent.

Was ist ein Im­plan­tat? Das Wort „Im­plan­tat“ be­zeich­net eine künst­li­che Zahn­wur­zel. Sie sieht aus wie eine wur­zel­för­mige Schraube und be­steht aus Ti­tan, das zu­sätz­lich mit spe­zi­el­ler Ke­ra­mik be­schich­tet wer­den­kann. Im­plan­tate wer­den als Er­satz für ei­nen ver­lo­re­nen Zahn in den Kie­fer ein­ge­setzt, wach­sen dort auf na­tür­li­chem Weg fest und die­nen da­nach als fes­tes Fun­da­ment für Kro­nen oder Brü­cken. Ti­t­an­im­plan­tate sind gut ver­träg­lich und sehr haltbar.

Le­sen Sie auch: Eine gu­ter Grund

Dr. SONJA MÜNCH
Dr. ROS­WI­THA GRAF

Part­ner­schafts­ge­sell­schaft

Be­zirks­straße 50
85716 Un­ter­schleiß­heim

Tel.
08932 14 56 78
Fax 08932 14 56 60

info@dr-sonja-muench.de
www.dr-sonja-muench.de

Öffnungszeiten  

Mon­tag
08:0012:00 /​13:0019:30

Diens­tag
08:0013:00 /​14:0020:00

Mitt­woch
08:00 – nach Vereinbarung

Don­ners­tag
08:0012:00 /​13:0018:00

Frei­tag
07:30 – nach Vereinbarung

und Ter­mine nach Vereinbarung

Notdiest  

+49897233093



Be­wer­ten Sie uns hier: