Ma­nu­elle Funktionsdiagnostik

Die Ganz­kör­per Lö­sung
Kung-​Fu oder Feng Shui im Mund?
Nächt­li­che Schwerst­ar­beit für das Gelenk

Angelpunkt: Das sensible Kiefergelenk  

Nicht nur bei je­der Kau­be­we­gung – die Bän­der, Seh­nen und Knor­pel­struk­tu­ren des Kie­fer­ge­lenks sind stän­di­ger Be­las­tung aus­ge­setzt. Da­bei ist es von zen­tra­ler Be­deu­tung für alle Ge­lenke des Kör­pers. Ge­nauso wie ein Be­cken­schief­stand sich ent­lang der Wir­bel­säule nach oben fort­set­zen und zu Ver­span­nun­gen im Na­cken füh­ren kann, be­wir­ken Fehl­funk­tio­nen im Kie­fer­ge­lenk oft Be­schwer­den in an­de­ren Körpersegmenten.

Ursache  

Kie­fer­ge­lenks­be­schwer­den ist eine Fehl­funk­tion des Kau­sys­tems (Cra­nio­man­di­bu­läre Dys­funk­tion – CMD). Zu den Ur­sa­chen zäh­len Fehl­be­las­tun­gen der Zähne durch nächt­li­che Stress­be­wäl­ti­gung wie zum Bei­spiel Knir­schen oder Pres­sen. Auch nach ei­ner kie­fer­or­tho­pä­di­schen Be­hand­lung kann es zu sol­chen Be­schwer­den kom­men. Wei­tere Ur­sa­chen sind Fehl­be­las­tun­gen der Zähne her­vor­ge­ru­fen durch un­güns­ti­gen Zahn­er­satz, wie Pro­the­sen oder Brücken

Beschwerden  

Es kann so­wohl zu Ver­span­nun­gen der Gesichts-​, Kopf – und Na­cken­mus­ku­la­tur kom­men als auch zu Kna­cken im Kie­fer­ge­lenk, Be­schwer­den beim Mund­öff­nen, Tri­ge­mi­nus­neur­al­gien, Stö­run­gen beim Schlu­cken, Tin­ni­tus, Ohr­ge­räu­sche, Kopf­schmer­zen, u.v.a.

Therapieverlauf  

Zu­nächst ist es wich­tig eine ge­naue Dia­gnos­tik durch­zu­füh­ren. Es wer­den Ab­drü­cke von den Kie­fern ge­nom­men und mit ei­nem spe­zi­el­len elek­tro­ni­schen Ge­sichts­bo­gen – Ze­b­ris – sämt­li­che Be­we­gun­gen des Un­ter­kie­fers auf­ge­zeich­net. Mit spe­zi­el­len Griff­tech­ni­ken be­stim­men wir den Zu­stand der Bän­der, Seh­nen und Mus­ku­la­tur. Dann wer­den häu­fig in­di­vi­du­ell an­ge­passte Schie­nen an­ge­fer­tigt, um das Kie­fer­ge­lenk zu ent­las­ten. Hinzu kom­men Mas­sa­gen und mög­li­cher­weise auch Arzneimittel.

Prognose  

Der Pa­ti­ent sollte sich bei der The­ra­pie selbst be­ob­ach­ten und Ent­span­nungs­tech­ni­ken er­ler­nen. Da sehr viele Ur­sa­chen auf die Er­kran­kung zu­rück­zu­füh­ren sind – im Gan­zen han­delt es sich um ei­nen mul­tik­au­sa­len Pro­zess – soll­ten Or­tho­pä­den, Psy­cho­the­ra­peu­ten, Phy­sio­the­ra­peu­ten und Zahn­arzt eng zusammenarbeiten.

Zahn­arzt­pra­xis
DR. SONJA MÜNCH

Be­zirks­straße 50
85716 Un­ter­schleiß­heim

Tel.
08932 14 56 78
Fax 08932 14 56 60

info@dr-sonja-muench.de
www.dr-sonja-muench.de

Öffnungszeiten  

Mon­tag
08:0012:00 /​13:0019:30

Diens­tag
08:0013:00 /​14:0020:00

Mitt­woch
08:00 – nach Vereinbarung

Don­ners­tag
08:0012:00 /​13:0018:00

Frei­tag
07:30 – nach Vereinbarung

und Ter­mine nach Vereinbarung

Notdiest  

+49897233093



Be­wer­tung: